Pressestimmen

 

Onlinepetition jetzt unterschreiben, denn der neue Mietspiegel kommt garantiert!

Die Onlinepetition für Faire Mieten in Jena geht in die Verlängerung! Es können noch bis zum 30.04.2017 Stimmen abgegeben werden.

Der Vorstand des Mietervereins ruft alle Mitglieder und Sympathisanten auf sich an der Onlinepetition unter der Adresse www.openpetition.de/petition/online/fuer-faire-mieten-in-jena zu beteiligen oder sich in der Geschäftsstelle des Mietervereins in 07743 Jena,  Saalstraße 21 in die Unterschriftenlisten einzutragen. Uns fehlen immer noch 999 Unterschriften (Stand 09.03.2017). 

Der Mietspiegel dient nur zur Begründung von Mieterhöhungen.

Am 27.02.2017 hat die erste Arbeitskreissitzung zur Erstellung des Mietspiegels 2017 stattgefunden. Unter anderem sollen 20.000 Mieterhaushalte  zu ihren Mietdaten befragt werden.  Das Ergebnis ist vorhersehbar. Die Mieten in Jena sind weiter überproportional gestiegen.

Auch der neue Mietspiegel wird dazu führen, dass sich die Preisspirale weiter dreht. Allen voran wird jenawohnen die festzustellenden höheren Mieten dazu nutzen um die Geschäftspolitik der kontinuierlichen Mietsteigerungen (durchschnittlich 9 Prozent in 3 Jahren aber im Einzelfall auch gerne mal 20 % pro Erhöhung) fortzuführen und damit zu den stadtweiten  Mietsteigerungen beitragen.

Hier kann nur politischer Druck zu einer Änderung der Geschäftspolitik führen. Alle angeschriebenen Vermieter und der Oberbürgermeister haben mitgeteilt, dass sie weiter die Mieten erhöhen werden.

Nun ist es an den Mietern zu zeigen, dass sie hiermit nicht einverstanden sind. Jede Unterschrift bzw. online abgegebene Zustimmung ist wichtig und zählt. Wenn mehrere Personen im Haushalt leben, sollten auch alle Haushaltsangehörigen teilnehmen.

An alle, die unsere Aktion bereits unterstützt haben, richtet sich unser herzlichster Dank!

Der Vorstand

Mieterverein Jena

 

OTZ / TLZ Beitrag vom 26.11.2016

OTZ / TLZ Beitrag vom 25.11.2016

Unsere Antwort darauf:

OTZ / TLZ Beitrag vom 23.11.2016

Unsere Reaktion darauf wurde nicht abgedruckt:

Landeswelle Radio Beitrag vom 28.10.2016

OTZ / TLZ Beitrag vom 27.10.2016